Willkommen bei der AWO Schwaben

Außerordentlich gut besucht war die Mitarbeiterkonferenz 2015 der AWO Schwaben: Rund 150 neu Beschäftigte trafen sich im AWO-Haus der Familie in Stadtbergen, um gemeinsam mit dem Vorstand auf die Struktur, die Aufgaben und Ziele ihres Arbeitgebers zu blicken. Gewürdigt wurde auch das Ehrenamt innerhalb der AWO Schwaben, die für alle Menschen - unabhängig von deren Herkunft, Glaube oder Geschlecht- ein offener Ort der Begegnung ist. Als äußeres Symbol hierfür erhielten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Willkommensbändchen. Ein gemeinsames Mittagessen gab Gelegenheit zum Austausch, bevor die Teilnehmer schließlich in kleineren Gruppen ihre eigenen Fachbereiche näher kennenlernen konnten.

AWO Schwaben fördert Kinder von Beschäftigten in Kindertagesstätten

Frohe Weihnachten – AWO-Schwaben-Vorstandsvorsitzender Dieter Egger und der für Kinder- und Jugendhilfe zuständige Vorstand, Hans-Scheiterbauer-Pulkkinen, konnten sich jetzt mit einer frohen Botschaft an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des schwäbischen Spitzenverbandes der Freien Wohlfahrtspflege wenden. Sie teilten mit:

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wir freuen uns, dass unser Projekt der beitragsfreien KiTa-Plätze zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf so gut angekommen und angenommen worden ist. Die AWO hat für Sie, unsere Beschäftigten, seit Beginn des Projektes im Februar 2014 knapp 100.000 Euro an Kosten für Ihre Kinderbetreuung übernommen. Um Sie auch weiterhin zu entlasten, haben wir beschlossen, die 50 %ige Bezuschussung der Kosten für die Beiträge in unseren AWO eigenen KiTas bis 31.12.2016 fortzuführen. Sehen Sie diese Entlastung auch als Wertschätzung Ihrer Person und Tätigkeit im Kreis der AWO-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Verbunden mit den Wünschen für frohe Weihnachtsfeiertage und einem guten Neuen Jahr verbleiben wir mit freundlichen Grüßen, Dieter Egger, Vorstandsvorsitzender, Hans Scheiterbauer-Pulkkinen, Vorstand Kinder- und Jugendhilfe.

Mit der AWO ab in den Sprachurlaub!

Auch dieses Jahr bietet der AWO-Bezirksverband Schwaben in Kooperation mit dem langjährigen und zertifizierten Reiseveranstalter Europartner verschiedene Sprachreisen, insbesondere nach Großbritannien, für Kinder (11-13 Jahre) und Jugendliche (14-17 Jahre) an. Bei allen Buchungen über den AWO Bezirksverband Schwaben werden spezielle Sonderrabatte auf die Katalogpreise gewährt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Online-Katalog, der hier zu finden ist.

Gerne schicken wir auf Anfrage einen Print-Katalog zu.

Information und Bestellung:

AWO Bezirksverband Schwaben e.V.
Daniela Ziegler
Sonnenstraße 10
86391 Stadtbergen
0821-43001-118

AWO Schwaben auf Augsburger Ausbildungsmesse GEZIAL vertreten

Als schwäbischer Arbeitgeber mit 3.000 hauptamtlich Beschäftigten bietet die AWO Schwaben viele Ausbildungsplätze vor allem im Bereich der Altenhilfe sowie der Kinder- und Jugendarbeit. Auch in diesem Jahr sind die AWO-Ansprechpartner am 19. Februar auf der Augsburger Ausbildungsmesse GEZIAL vertreten. Hier alle weiteren Infos: http://www.gezial-augsburg.de

Hier die Bilder vom AWO-Stand

Zum zweiten Mal war die AWO Schwaben mit Vertreterinnen und Vertretern ihren größten Fachbereiche, der Alten- sowie der Kinder- und Jugendhilfe auf der Augsburger Ausbildungsmesse GEZIAL vertreten. Hier ein kleiner Eindruck vom Messestand der AWO.

Hier geht´s zur Homepage des AWO-Ortsverein Türkheim-Ettringen-Wiedergeltingen

Menschen nach der Flucht

„Helfen, ohne zu differenzieren“

Sozialpolitische Verantwortung, echte Wertebindung und ein klarer Markenkern – Mit diesen Schlagworten präsentierte sich die schwäbische Arbeiterwohlfahrt auf ihrer Bezirkskonferenz in Stadtbergen. Hierbei wurde Dr. Heinz Münzenrieder, der den Wohlfahrtsverband seit nunmehr 30 Jahren in Schwaben vertritt, erneut in seinem Amt bestätigt. Seine Stellvertreter sind Alfons Schier, Brigitte Protschka und Günter Vogt. „Wir können stolz sein auf unsere schwäbische AWO“, verkündete der wiedergewählte Präsidiumschef freudestrahlend, „und ich meine damit in erster Linie das Engagement unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter. Denn diese sind unser eigentliches Kapital!“

Impulse für Europa

An die Bezirkskonferenz der AWO Schwaben schloss sich die Sozialkonferenz an. Die 120 Teilnehmer, darunter auch Stadtbergens Bürgermeister Paulus Metz, freuten sich, als Gastredner Wilhelm Schmidt, Präsidiumsvorsitzender des AWO-Bundesverbandes, begrüßen zu dürfen. Er stellte vor allem die Bedeutung der Wohlfahrtspflege für Europa heraus: „Wir haben viel zu tun, um europaweit das herzustellen, was von der AWO Schwaben vorgelebt wird.“ Die AWO sei auf allen Gebieten der sozialen Arbeit sowie in der weltweiten Katastrophenhilfe tätig und Partner zahlreicher internationaler Organisationen. An der solidarischen Hilfe für Flüchtlinge werde sich schließlich messen lassen, wie flexibel ein Wohlfahrtsstaat ist. „Es ist wichtig, über den Tellerrand zu blicken“, sagte Schmidt.

Der aktuelle Geschäftsbericht der AWO Schwaben anlässlich der Bezirkskonferenz 2016!

Hier zum Download.

Ein süßer AWO-Stand, der Augen und Gaumen erfreute: Beim Stadtberger Stadtfest bot der Elternbeirat der AWO-Kinderkrippe Stadtbergen erstmals selbst gebackene Cupcakes und Cake-Pops sowie erfrischende Smoothies an. Einnahmen: Mehr als 400 Euro, die für einen neuen Ruhe- und Entspannungsraum in der Krippe verwendet werden. Die Gärtnerei Niedermair hatte für den Stand Obst und Dekomaterial gespendet. Zu den Besuchern zählten u.a. AWO-Schwaben-Vorstand Hans Scheiterbauer-Pulkkinen, AWO-Schwaben-Präsidiumsmitglied Dr. Simone Strohmayr sowie AWO-Kita-Leiterin Johanna Baumgartner, die zudem mit dem Singkreis Deuringen auf der Bühne auftrat. Darüber hinaus war der AWO-Ortsverein Stadtbergen mit rund 40 Personen beim Seniorennachmittag im Festzelt vertreten.

Im Bild von links: Olga Wilhelm, Leiterin der AWO-Kinderkrippe Stadtbergen, und Anke Ernst, Elternbeiratsvorsitzende.