Seit 100 Jahren steht die Arbeiterwohlfahrt für werteverbundene Arbeit nach dem Motto „Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz“. Noch im Jubiläumsjahr 2019 startete die AWO Schwaben passenderweise ein Projekt, das einmal mehr beweist, dass der Verband diese Werte tatsächlich lebt. Es richtet sich an Fach- und Führungskräfte und bringt die Verankerung von Gleichstellung und Vielfalt in der beruflichen Praxis voran, was der AWO Schwaben viele Vorteile bringt (siehe Infokasten unten).

Das Projekt trägt den Titel „Vielfaltsbewusst in Führung. Mit Diversity Management Potentiale erkennen, Strukturen verändern, Personal gewinnen und binden“ und ist beim AWO-Bundesverband (www.arbeiterwohlfahrt.de) angesiedelt. Modellstandort ist neben Schwaben auch der Bezirksverband Westliches Westfalen. Finanziert wird es über den Europäischen Sozialfonds (ESF).

Dem Projektteam – bestehend aus Marion Leichtle-Werner, Vorstand und Gleichstellungsbeauftragte der AWO Schwaben und ihrer Mitarbeiterin Annika Hecken, sowie Jacqueline Wilk, Sina Küster und Michelle Borkowski vom AWO-Bundesverband - liegt besonders am Herzen, wie gemeinschaftlich an dem Thema gearbeitet werden kann. Wo liegen strukturelle Barrieren für mehr Vielfalt in Personal und Führung? Wie können Mitarbeiter*innen aus gesellschaftlich benachteiligten und in Leitungsfunktionen unterrepräsentierten Gruppen gestärkt werden - das sind einige der Fragestellungen.

Diversity Management (DiM) als Erfolgsfaktor

KOSTEN
Vielfalt spart. Wenn Beschäftigte sich wertgeschätzt fühlen, sinken Kosten durch Fehlzeiten und Fluktuation

MARKETING
Vielfalt zieht. Bessere passgenaue Angebote für unterschiedliche Zielgruppen.

PERSONAL
Vielfalt bindet. Erhöhte Attraktivität gegenüber Bewerber*innen und Beschäftigten: Bei Generation X und Y liegt der Schwerpunkt bei der Wahl des Arbeitgebers / der Arbeitgeberin auf den Faktoren Vielfalt, Wertschätzung und Einbeziehung. Bis zu 4 Mio. zusätzlicher Arbeitskräfte können durch DiM aktiviert werden.

INNOVATION
Vielfalt zündet. Kreativere Ideen und Lösungen durch divers zusammengesetzte Teams.  

Quellen: Charta der Vielfalt e.V. (2013): Diversity Management. Mehrwert für den Mittelstand, KOFA (2016): Vielfalt im Unternehmen / Diversity Management.

Näheres zum bisherigen Projektverlauf finden Sie hier:

Download Projektverlauf (PDF)

 

sponsoren