Die AWO in Ihrer Nähe

Wählen Sie eine Kategorie
Gewünschter Umkreis
 Kilometer
um
Aktuelle Projekte
Mertingen: Baubeginn der Anlage für Betreutes Wohnen
> weiter
Stellenangebote
Die AWO sucht engangierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gleich klicken und bewerben!
> offene Stellen

Presse-Information

Stadtbergen, 19. September 2016

AWO-Landeskonferenz fordert Beitragsfreiheit für Kindertagesstätten

AWO-Schwaben-Stellvertreterin Brigitte Protschka ist neue Vize-Vorsitzende der AWO Bayern.

Die Forderung nach einer völligen Gebührenfreiheit für Kindertagesstätten, wie sie auch die schwäbische Arbeiterwohlfahrt (AWO) in einem eigenen Antrag an die Bayerische Staatsregierung vertritt, fand ihre beschlussmäßige Bestätigung am Wochenende bei der Landeskonferenz der AWO Bayern in Amberg. Das bisherige Gebührensystem sei eine soziale Barriere und bildungsfeindlich, heißt es in der Begründung.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

Presse-Information

Stadtbergen, 20. Juli 2016

Wenn eine ganze Residenz auf Reisen geht

In Schwabmünchen zieht das komplette AWO-Seniorenheim um. Wie Betreuer und Bewohner den Umzug bewältigen.

Ein Kellner schreitet mit einem Getränkewagen durch die Lobby, ein gut gelaunter Mitarbeiter trägt einen Stapel Akten in den glänzenden Lift, von irgendwoher hallt fröhliches Stimmengewirr durch die lichtdurchflutete Eingangshalle. Ein neuer Tag in einem renommierten Hotel ist angebrochen, könnte man auf den ersten Blick meinen. Doch in der Schwabmünchner Giromagnystraße ist derzeitig etwas völlig anderes im Gange: Das Seniorenheim der Arbeiterwohlfahrt (AWO) zieht samt Kranken-/Altenpfleger, Koch und Kegel in einen modernen Neubau um, was sowohl Betreuer als auch Bewohner vor gewaltige Herausforderungen stellt.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

Augsburger Allgemeine, 14.07.2016

Artikel "Wenn die Kunden älter und jünger werden"

Klicken Sie in den Artikel, um ihn zu vergrößern oder hier, um ihn als PDF herunterzuladen.

E-Mail Drucken
 

Presse-Information

Stadtbergen, 12. Juli 2016

Begehbares Denkmal für die AWO-Gründerin

In Königsbrunn wird der „Marie-Juchacz-Weg“ eingeweiht.

Die Königsbrunner Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat derzeitig gleich mehrfachen Grund zur Freude: Der mitgliederstärkste Ortsverein des Augsburger Landkreises kann nicht nur auf sein 60-jähriges Bestehen zurückblicken, sondern erhielt zu diesem Jubiläum auch noch ein ganz besonderes Geschenk seitens der Stadt überreicht: Der lauschige Spazierweg in der Grünanlage zwischen AWO-Begegnungsstätte, AWO-Kita und AWO-Seniorenheim darf von nun an den Namen der Sozialreformerin Marie Juchacz tragen, die als erste Frau in ein deutsches Parlament gewählt worden war und im Jahre 1919 den Wohlfahrtsverband der AWO gegründet hatte.

Weiterlesen...
E-Mail Drucken
 

Pflege-TÜV aktuell

AWO-Einrichtungen schneiden bei Qualitätsüberprüfungen hervorragend ab

sozialbarometer

24 Seniorenheime der schwäbischen AWO haben sich dem sogenannten „Pflege-TÜV“ unterzogen. Bei den neuerlichen Qualitätsüberprüfungen seitens des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) schnitten die Einrichtungen fast durchgehend hervorragend ab. Auch das Haus am Memminger Hühnerberg reiht sich nach den neuesten Prüfungen wieder in die Reihe der sehr gut bewerteten Häuser unseres Verbandes ein. Dieter Egger, AWO-Schwaben- Vorstandsvorsitzender, Volker Fritzer, Altenhilfereferent, sowie Sabine Polzer, Fachberaterin für Altenpflege, bedankten sich bei den Leitungen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Heime herzlich und sprachen ihnen großen Dank und hohe Anerkennung für ihre Leistungen aus. Die Einzelergebnisse können Sie hier einsehen (PDF-Download).

Auch zu unseren ambulanten Einrichtungen liegen Berichte vor. Diese können Sie sich hier ebenfalls als PDF herunterladen.

E-Mail Drucken
 

Presse-Information

Stadtbergen, 22. Juni 2016

Tierisches Vergnügen vor allem für Kinder

Großer Andrang beim Familientag der schwäbischen Arbeiterwohlfahrt im Augsburger Zoo: Allein vonseiten der AWO kamen 1200 Besucher.

Den brüllenden Löwen sehen und sich auch selber mittels Make-up in eine Raubkatze verwandeln: Beim großen Familientag der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Schwaben im Augsburger Zoo war viel tierisches Vergnügen geboten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, zu der AWO-Schwaben-Präsidiumsvorsitzender Dr. Heinz Münzenrieder im Rahmen der bundesweiten AWO-Aktionswoche einlud, standen die Kleinsten. Viele Familien können sich nämlich einen Zoobesuch nicht leisten, deshalb hatte der Wohlfahrtsverband für seine rund 100 Gliederungen in Schwaben Kinderfreikarten und vergünstigte Gruppentickets vorbestellt. Für die Fahrt nach Augsburg hatten zahlreiche Orts- und Kreisverbände ganze Busse gechartert. Auf diese Weise kamen an diesem Tag allein über die AWO etwa 1200 große und kleine Zoogäste aus allen Teilen des Regierungsbezirks zusammen, darunter auch viele Flüchtlingsfamilien. Augsburgs Bürgermeister, Dr. Stefan Kiefer, gab sich ebenfalls ein Stelldichein. Neben dem äußerst beliebten Kinderschminken standen auch ein Malwettbewerb und eine Zoo-Rallye auf dem Programm. Zu gewinnen gab es vonseiten der AWO lustige Tierbücher und -figuren sowie 300 Freikarten für das Zoo-Bähnle, welcher der Betreiber Bruno Terranova spendiert hatte. Dr. Friedrich Merkel, alias „Zauberfritz“, begeisterte zudem mit seinen magischen Tricks.

E-Mail Drucken