Geld geht an Kinderhilfsfond der AWO

Dr. Heinz Münzenrieder,  Vorsitzender des  Präsidiums und des  Verwaltungsrates der  AWO  (li)  freut sich, die  Spende  von  Klaus-Peter  Dietmayer  (re), kaufmännischer Geschäftsführer erdgas Schwaben, entgegen nehmen zu können. Die Spende wurde im AWO-Kindergarten „Rumpelstilzchen“  in Augsburg-Göggingen übergeben und kommt unmittelbar und ausschließlich in den Hilfsfond der AWO zur Unterstützung armer Kinder in Schwaben.

Kindertageseinrichtungen der AWO profitieren

Am 5. Mai 2008 hat der Freistaat Bayern die „Richtlinie zur Verbesserung der Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen“ (Sprachförderrichtlinie) in Kraft gesetzt. Beabsichtigt ist, speziell geschulte Sprachberaterinnen und Sprachberater einzusetzen, die „das pädagogische Personal in nach dem Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetzes geförderten Einrichtungen unter anderem in den Bereichen Sprache, Literacy und Diagnosefähigkeit fortbilden sowie in der Zusammenarbeit mit Eltern beraten und unterstützen, um eine Sprachförderung der Kinder auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu gewährleisten“.

Großer Festakt zum Jubiläum 

20_jahre_zasVon Oktober bis Dezember 2008 veranstaltete das Zentrum für Aidsarbeit Schwaben (ZAS) im Rahmen des 20-jährigen Bestehens die Aids-Präventionswochen für Augsburg Stadt und Land unter der Schirmherrschaft von Landrat Martin Sailer und Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl. Über 50 Informations- und Aufklärungsveranstaltungen von der Gesundheitsmesse über Schulveranstaltungen, Lehrerworkshops, Infostände auf Sportevents, in Discos, Juzes u.v.m. brachten Jung und Alt auf den neuesten Wissensstand zum Thema HIV/Aids.

Mit dem Festakt in der Augsburger Komödie wurde dann offziell gefeiert.

Königsbrunn: Rappelkiste voll belegt

Eine Kinderkrippe mit zwölf Plätzen wurde im Kindergarten Rappelkiste in Königsbrunn im Rahmen eines Tages der offenen Tür offziell eröffnet. Neben Bürgermeister Ludwig Fröhlich waren auch seine Stellvertreterin Barbara Jaser sowie zahlreiche Stadträte gekommen.

Alle Plätze waren rasch belegt. Sie sind bereits seit Ende September an Kleinkinder im Alter von zehn Monaten bis zu drei Jahren vergeben. Diese werden von drei zusätzlich eingestellten, speziell geschulten Erzieherinnen betreut.

Der Memminger Pflegetag

Ein herausragendes Ereignis in unserem Veranstaltungskalender ist der Memminger Pflegetag. Kontinuierlich findet er als weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Fortbildungsveranstaltung für die Altenhilfe statt - immer in Memmingen. Veranstalter ist das Bildungswerk der AWO Schwaben in Zusammenarbeit mit dem Altenzentrum Memmingen. Nicht nur die hochaktuellen Themen locken stets weit über 100 TeilnehmerInnen, im Jahr 2005 waren es 350, aus ganz Schwaben nach Memmingen, es sind auch die hervorragenden Referenten und LeiterInnen der Workshops. Sie gewährleisten eine umfassende Betrachtung der Themen.

www.memminger-pflegetag.de

AWO in Bayern fordert Landesprogramm

tbeyerAnlässlich des Schuljahresbeginns weist der Landesvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt in Bayern, Thomas Beyer, auf die sich weiter verschärfende Armutsproblematik im Freistaat hin. „Die anwachsende Armut von Kindern und Familien ist der soziale Skandal in Bayern“, stellt Beyer fest. Er verweist darauf, dass auch in diesem Jahr für viele bayerische Familien die Ausgaben zum Schuljahresbeginn wieder zur unüberwindlichen Hürde zu werden drohen. Nach Berechnungen des DGB Hamburg beläuft sich die Ausstattung von Erstklässern auf mindestens 180 Euro; die Abendzeitung beziffert den Schulstart in München auf mehr als 300 Euro. Beyer fordert für die AWO deshalb die umgehende Anpassung der Leitungen des ALG II.